View as:

Jasmin

Jasmin Reis

Reis ist DAS Grundnahrungsmittel der Welt. Dabei gibt es 100.000 Reissorten, die unterschiedlicher nicht sein könnten. In seinen Ursprungsländern wird der Reis sogar als Hausmittel bei vielerlei Beschwerden und Krankheiten verwendet. Und obendrein ist er noch super lecker!
Neben Basmati Reis ist Jasmin Reis eine der bekanntesten Reissorten. Doch was ist Jasmin Reis? Ist er gesund? Und wie wird er überhaupt zubereitet? Das, und noch mehr verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Was ist Jasmin Reis?

Jasmin Reis – auch unter dem Namen Siam Reis bekannt – wird vor allem im nördlichen Thailand angebaut. Darüber hinaus können Sie die kleinen Körner auch in Laos, Vietnam und sogar Italien finden. Dank der besonderen Anbaumethode bringt er im Gegensatz zu anderen Reissorten einen leichten Eigengeschmack mit.
Genau wie der Basmati Reis, zählt der dieser Reis zu der Kategorie Duftreis. Denn beim Kochen entfaltet er seinen angenehm, nach Jasmin riechenden Duft.
In den Regalen finden Sie diesen Reis in unterschiedlichen Qualitätsstufen. Während dieser Reis mit der Bezeichnung Golden oder AAA besonders hochwertig ist, ist der sogenannte Bruchreis die günstigere Variante, die auch etwas minderwertiger ist.

Ist dieser Reis gesund?

Jasmin Reis zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an komplexen Kohlenhydraten aus. Das macht ihn zu einem richtigen Sattmacher. So ist es auch nicht verwunderlich, dass er sich durch einen niedrigeren Glykämischen Index als bei vergleichbaren Nahrungsmitteln auszeichnet.
Doch diesen Reis sollten Sie nicht nur als Sattmacher sehen. Vielmehr als wertvollen Energiespender. Er enthält essentielle Aminosäuren, die zur allgemeinen Gesundheit beitragen können. Der hohe Eiweißgehalt steht einem niedrigem Fettgehalt gegenüber. Dieser besteht fast nur aus ungesättigten Fettsäuren, die für Ihre Gesundheit besonders wertvoll sind. Darüber hinaus ist er reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Vitamine aus der Gruppe B, Magnesium und Eisen können zu einer gesunden Haut sowie Nerventätigkeit und zu einem gesunden Stoffwechsel beitragen. Dank dem niedrigen Gehalt an Natrium ist der cholesterinarme Jasmin Reis besonders bei Menschen mit Bluthochdruck beliebt. Zudem ist der Gehalt an Kalium sehr hoch. Das kann den Stoffwechsel anregen und den Blutdruck senken. So, kommen wir nochmal zu der Frage Ist dieser Reis gesund? Kurz gesagt: Ja, Jasmin Reis ist sehr gesund.

Jasmin Reis kochen

Der Jasmin Reis wird ähnlich zubereitet wie die meisten Reissorten. In der Regel wird immer die doppelte Menge an Wasser gegenüber dem Reis verwendet. So benötigen Sie für eine Tasse Reis mindestens zwei Tassen Wasser. Auf Salz oder Gemüsebrühe sollten Sie verzichten, da Sie dadurch den himmlischen Geschmack des Duftreises verfälschen. Dank des leichten Eigengeschmacks ist der Reis hervorragend als Beilage zu Curry-, Fleisch-, und Fischgerichten geeignet. Außerdem ist er für Salate und Desserts sehr zu empfehlen.

Jasmin Reis kaufen bei Spicelands

Neben hochwertigem Jasmin Reis finden Sie in unserem Online Shop auch Basmati Reis und viele weitere Lebensmittel aus dem asiatischen Raum – unter anderem Gewürzmischungen, Pasten und Nüsse. Nachdem Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist, kommt sie innerhalb von nur zwei bis drei Werktagen mit DHL direkt zu Ihnen nach Hause.